DAS IST NUR EINE TESTINSTALLATION

SAS-Palaishotel

Aus TestWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Art des Bauwerks Gebäude
Jahr von 1871
Jahr bis
Andere Bezeichnung
Frühere Bezeichnung Henckel-Donnersmarck-Palais
Benannt nach SAS International Hotels,Henckel-Donnersmarck-Palais
Einlagezahl
Architekt Johann Romano, August Schwendenwein
Prominente Bewohner
Quelle Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF
Letzte Änderung am 2.06.2017 durch Admin

Derzeit wurden noch keine Adressen zu diesem Bauwerk erfasst!

Derzeit wurden noch keine Konskriptionsnummer zu diesem Bauwerk erfasst!

SAS-Palaishotel (1, Parkring 14, Weihburggasse 32, Hegelgasse 1), erbaut 1871/1872 nach Plänen von Johann Romano und August Schwendenwein durch Baumeister Paul Wasserburger in Formen der französischen Renaissance im Auftrag von Hugo Reichsgraf Henckel von Donnersmarck. 1977 wurde das Henckel-Donnersmarck-Palais der Gemeinde Wien verkauft. 1982 entschied sich SAS International Hotels, nachdem die entsprechenden Widmungsänderungen genehmigt worden waren, das Objekt zu erwerben, ab 1983 unter Berücksichtigung der denkmalpflegerischen Auflagen nach der Gesamtplanung von Pfeffer-Consult (Projektmanagement WIBEBA), die auch für die Innenraumgestaltung verantwortlich war, zu einem Hotel der Luxusklasse umzugestalten; die Fassaden, die Prunkräume mit ihren Deckenfresken und die Eingangshalle mit der Freitreppe wurden in ihrem ursprünglichen Zustand wiederhergestellt. Am 4. September 1985 wurde das revitalisierte Palais als „SAS-Palaishotel" eröffnet. Das Hotel wurde 1991-1993 durch Einbeziehung des Nachbarhauses 1, Parkring 16 (das mit Unterstützung des Bundesdenkmalamts originalgetreu restauriert wurde), erweitert und im April 1994 eröffnet. Nunmehr „Radisson-SAS-Palais-Hotel".

Literatur

  • der aufbau 2-3 (1984), S. 109 ff.

„Innere Stadt“ befindet sich nicht in der Liste (1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, ...) zulässiger Werte für das Attribut „Bezirk“.„Innere Stadt“ befindet sich nicht in der Liste (1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, ...) zulässiger Werte für das Attribut „Bezirk“. „Innere Stadt“ befindet sich nicht in der Liste (1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, ...) zulässiger Werte für das Attribut „Bezirk“.„Innere Stadt“ befindet sich nicht in der Liste (1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, ...) zulässiger Werte für das Attribut „Bezirk“. „Innere Stadt“ befindet sich nicht in der Liste (1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, ...) zulässiger Werte für das Attribut „Bezirk“.„Innere Stadt“ befindet sich nicht in der Liste (1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, ...) zulässiger Werte für das Attribut „Bezirk“.