Adolf Böhm

Aus TestWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Personenname Böhm, Adolf
Abweichende Namensform
Titel Prof.
Geschlecht
GND
Wikidata
Geburtsdatum 25. Februar 1861
Geburtsort Wien
Sterbedatum 20. Februar 1927
Sterbeort Klosterneuburg
Beruf Maler, Kunstgewerbler
Parteizugehörigkeit
Religionszugehörigkeit 
Ereignis
Nachlass/Vorlass
Siehe auch
Ressource Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF
Recherche
Letzte Änderung am 13.06.2014 durch Admin
Bestattungsdatum
Friedhof
Grabstelle
Ehrengrab

Es wurden noch keine Adressen zu dieser Person erfasst!

Es wurde noch keine Familie zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Funktionen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Auszeichnungen zu dieser Person erfasst!

Adolf Böhm, * 25. Februar 1861 Wien, † 20. Februar 1927 Klosterneuburg, Maler, Kunstgewerbler. Studium an der Akademie der bildenden Künste (bei Griepenkerl, Eisenmenger und Wurzinger), war Gründungsmitglied der Secession und ab 1900 Lehrer an der „Kunstschule für Frauen und Mädchen". 1910-1925 wirkte er als Professor für decorative und angewandte Kunst an der Wiener Kunstgewerbeschule. Böhm war einer der frühesten Secessionisten, die zu abstrakter Gestaltung überwechselten.

Literatur

  • Rudolf Schmidt: Österreichisches Künstlerlexikon. Von den Anfängen bis zur Gegenwart. Wien: Tusch 1974-1980
  • Ulrich Thieme/Felix Becker [Hg.]: Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart. 37 Bände. Leipzig: Engelmann 1907-1950
  • Christian M. Nebehay: Ver Sacrum 1898-1903. Wien: Tusch 1975, S. 71